Burgund: ,,Châtillon-sur-Seine, Abtei Fontenay, Vézelay, Autun und Beaune`` 2017.

Die fürstliche Grabstätte von Vix wird etwa um das Jahr 500 v. Chr. datiert. Der Burgund war im Mittelalter durch die Benediktiner einer der bedeutendsten Kulturräume Europas, in keiner anderen Region in Europa gab es in dieser Zeit bedeutendere Klöster und Kirchen.

burgund-1

burgund-2

burgund-3

burgund-4

burgund-4

burgund-6

burgund-7

burgund-8

burgund-9

burgund-10

burgund-11

burgund-12

burgund-13

burgund-14

burgund-15

burgund-16

burgund-17

burgund-18

burgund-19

burgund-22

-21

Das Archäologisches Museum in Châtillon-sur-Seine zeigt den Fund eines unberaubten Grabhügels mit einem reich ausgestatteten Fürstengrab der frühen Eisenzeit, die Fürstliche Grabstätte von Vix. Der prächtigste und auch bekannteste Fund ist der
reich verzierte Volutenkraters, mit einem Fassungsvermögen von 1100 Litern, einer Höhe von 1,64 Metern und einem Gesamtgewicht von 208 Kilogramm. Der Volutenkrater wurde im antiken Griechenland - Lakonien im 6. Jahrhunderts v. Chr. erfunden.
Die romanische Kirche St-Vorles steht in Châtillon-sur-Seine. Die 1118 vom Heiligen Bernhard de Clairvaux gegründete Abtei Fontenay ist ein Paradebeispiel der Zisterzienser-Baukunst. Vézelay: ,,die Basilika Sainte-Marie-Madeleine ist eine romanische Kirche,,.
Autun: ,,Blick von der Unterkunft auf die Stadt, Uhrenausstellung und Römisches Stadttor Porte d'Arroux,,. Das mittelalterliche Hospitalstiftung in der Stadt Beaune.

An den Säulen in der Basilika St. Madeleine in Vézelay sind biblische Geschichten, die das Gute und das Böse in der Welt zum Inhalt haben.

burgund-22

burgund-23

burgund-24

burgund-25

burgund-26

burgund-27

burgund-28

burgund-29

burgund-30

burgund-31

burgund-32

zurück